Jambor: Aspekte der Tiroler Oronymie

Judith Jambor:
Aspekte der Tiroler Oronymie
[= Innsbrucker Beiträge zur Onomastik (IBO), hg. v. Peter Anreiter; 17]

2017, ISBN 978-3-7069-0940-2, 128 Seiten, brosch.
€ [A] 22,50 / € [D] 21,90   

kaufen     

Wie viele Kogel gibt es in Tirol? Was ist eigentlich ein Knorren? Ist eine Spitze immer spitz?
Diese und andere Fragen zu den Tiroler Oronymen werden im vorliegenden Buch behandelt. Nicht die Namen der einzelnen Berge und Gipfel stehen im Vor­dergrund, der Blick richtet sich auf die Ge­samt­heit der Oronyme. Der Berg­namenschatz Tirols, welcher ein wichtiges Kulturgut darstellt, wird in sei­ner Gesamtheit von mehreren Seiten aus beleuchtet: der Aufbau der Na­men, die historische Entwicklung, verschiedenste Benennungs­mo­tive, unter­schied­liche Verteilungsmuster, die Bedeutung von Orolexemen und andere The­men wer­den erörtert. Neben aktuellem Material wurde auch eine Fülle an historischen Quellen wie Landkarten, Urkunden, Bücher u. a. m. ver­ar­bei­­tet, um ein abgerundetes Bild der Tiroler Bergnamengebung zu erhalten.Bergnamengebung zu erhalten.