Torkewitz (Hg.): Zwischen Bearbeitung und Recycling

978-3-7069-0855-9Dieter Torkewitz (Hg.):

Zwischen Bearbeitung und Recycling. Zur Situation der neuen Musik, im Kontext der postmodernen Diskussion über Kunst und Ästhetik der Kunst

[= Wiener Veröffentlichungen zur Theorie und Interpretation der Musik, hg. v. Dieter Torkewitz u. Ingomar Rainer; 3]

2016, ISBN 978-3-7069-0855-9, X + 331 Seiten inkl. Daten-CD, geb.
€ [A] 42,00 / € [D] 40,90
kaufen

Inhalt: pdf_button     Anforderung eines Rezensionsexemplars: pdf_button

Reiheninformation: pdf_button

Im Fokus stehen  die gegenwärtig markantesten Symptome der zeitgenössischen Musik (in all ihren Erscheinungsformen: instrumental/vokal, elektronisch etc.) – und darüber hinaus allgemein in der Kunst: die Intertextualität und Interdisziplinarität im derzeitigen Kunstdenken, das spätestens seit der Mitte des 20. Jahrhunderts eingetretene ‘gebrochene’ Verhältnis von Tradition und Innovation, die Infrage-Stellung des lange Zeit für verbindlich gehaltenen geschichtlichen Evolutionsmodells im Sinne von beständigem künstlerischen Fortschritt, das Eindringen des Überkommenen ins Neue, das Neu-Formulierte des Alten im Neuen. Die Beiträge stammen von Personen ganz unterschiedlicher Fachgebiete: Musikwissenschaft, Musiktheorie, Komposition und Musikpraxis, Philosophie, Soziologie, Literatur- und Kunstwissenschaft, Architektur, Jura: Terry Eagleton, Maximilian Ebert, Andrea Edel, Karlheinz Essl, Rudolf Frisius, Elisabeth Haas, Albrecht Haller, Björn Heile, Eberhard Hüppe, Jörn Peter Hiekel, Dörte Kuhlmann, Michael Schäfermeyer, Dieter Schnebel, Jürg Stenzl, Dieter Torkewitz, Hans Winking.

Related posts: