Thir: MACHT. Symbolik und Narrativik

_978-3-7069-0379-0Margit Thir:

Macht. Symbolik und Narrativik
Die Inszenierung der Macht im Film „El Cid“ von Anthony Mann (1961)

2014, ISBN 978-3-7069-0379-0, 289 Seiten, brosch.

€ [A] 32,00 / € [D] 31,10
kaufen

Inhalt: pdf_button     Anforderung eines Rezensionsexemplars: pdf_button

Alle Gesellschaften brauchen für ihre Ordnung und ihr Funktionieren Machtstrukturen. Das Phänomen Macht wird vor allem aus anthropologischer, soziologischer und politikwissenschaftlicher Perspektive untersucht. Macht wird in besonderem Maße greifbar, wenn sie in verschiedenen Situationen über verbale und nicht verbale Zeichen und Zeichensysteme konkretisiert und symbolisiert wird. Ausgehend von der modernen filmischen Bearbeitung einer für das Werden des iberoromanischen Kulturraumes zentralen Epoche, schlägt das vorliegende Buch ein semiotisches Modell vor, mit dem das Phänomen Macht in seiner Statik und Dynamik sowohl in der Realität als auch in der Fiktion analysiert und interpretiert werden kann. Aufgrund einer eingehenden Analyse des Filmklassikers »El Cid« von Anthony Mann aus dem Jahre 1961 bietet das Buch ein neuartiges Wörterbuch von Zeichen der Macht und der Ohnmacht und zugleich ein Regelwerk des Funktionierens von Machtgeflechten, eine Erzählgrammatik der Macht.