Hofer, Gabriele: Lucca Chmel

Hofer, Gabriele: Lucca Chmel. Architekturfotografie 1945-1972. Zur Repräsentation österreichischer Nachkriegsmoderne im fotografischen Bild (= Angewandte Kulturwissenschaften Wien, hg. v. Manfred Wagner, Bd. 4). ISBN 978-3-7069-0344-8. Broschiert, 2006, 302 Seiten. €-A 30,00; €-D 29,20

Architekturfotografien nehmen im Werk von Lucca Chmel (1911-1999) eineherausragende Position ein. Ab 1933 als Landschafts-, Porträt- und Theaterfotografin in Wien tätig, spezialisierte sie sich nach dem Zweiten Weltkrieg im Zuge des Wiederaufbaus auf die fotografische Umsetzung zeitgenössischer Architektur. Sie arbeitete für Architekten und Designer, die das Baugeschehen jener Jahre entscheidend mitprägten – darunter Oswald Haerdtl, Erich Boltenstern, Roland Rainer, Max Fellerer & Eugen Wörle. Die Bedeutung ihrer Auftraggeberschaft, die Anzahl der von ihr fotografierten Gebäude, Innenräume und Modelle, vor allem aber ihre spezifische fotografische Ästhetik machen Lucca Chmel zu einer signifikanten Chronistin und Interpretin der österreichischen Architekturentwicklung der 1950er und 1960er Jahre.

 

Related posts: