Thiel, Veronika: Assia Djebar

Thiel, Veronika: Assia Djebar. La polyphonie comme principe générateur de ses textes. (= Beihefte zu „Quo vadis, Romania?“, hrsg. v. Georg Kremnitz, Bd. 21). ISBN 978-3-7069-0325-7. Broschiert, 2005, 148 Seiten. €-A 22,00; €-D 21,40

Assia Djebars Romane sind nicht nur in zahlreiche Sprachen übersetzt worden, sie erregen auch weltweit das Interesse der Literaturwissenschafter. Ein bis jetzt jedoch kaum beachteter Aspekt ihres literarischen Schaffens stellt ihre kreative Arbeit mit dem sprachlichen Material dar. Die so oft besprochenen Themen, wie z.B. die Mehrsprachigkeit der Autorin sowie der historische, kulturelle und sprachliche Kontext ihrer Werke, berühren meist nur peripher die ureigenen Aspekte des Schreibens von Assia Djebar. Zu diesen gehören zum einen das Sprachenspiel und die Interaktion der Schriftsprache (Französisch) und der Muttersprache (der in Algerien gesprochene arabische Dialekt) der Schriftstellerin. Zum anderen charakterisieren sich die Romane Djebars auch durch ihre polyphone Erzähltechnik, die es erforderlich macht gewisse narratologische Konzepte neu zu diskutieren.